3 kraftvolle Erfolgs-Lektionen vom Multi Millionär und Life Coach Tim Ferriss | Art of Success
Erfolg

3 kraftvolle Erfolgs-Lektionen vom Multi Millionär und Life Coach Tim Ferriss

Erfolg
Lukas Rehm
@rehmlukas

Lukas Rehm ist Gründer von Art of Success, Autor des Erfolgsratgebers Secret Art of Success und Student am Management Center Innsbruck. Mit einer Leidenschaft für persönliche Entwicklung hat Lukas diese Website ins Leben gerufen um gleichgesinnten Menschen das nötige Wissen zur Verfügung zu stellen, um langfristig ein erfolgreiches Leben zu führen.

Tim Ferriss ist ein New York Times Best-Selling-Author, ein Investor in Unternehmen, wie Facebook, Twitter, Uber, und Evernote, sowie eine leidenschaftlicher Blogger, beziehungsweise Podcaster, der mittlerweile mehr als eine Million monatliche Besucher auf seinen Webseiten grundlegende Lektionen über Lifestyle-Design, Entrepreneurship und Freiheit lehrt.

Neben seinen unternehmerischen Erfolgen ist Tim Ferriss eine Autorität im Bereich des Lifestyle Coaching.

Was genau ist Lifestyle Coaching? Es ist eine ziemlich neue Bewegung an Büchern, Blogs und Coaches, die sich grundlegend mit der Frage beschäftigen, wie man Leute coachen kann, damit sie einen Lifestyle finden, der zu ihrer Leidenschaft passt und ihnen dabei hilft in ihrem Leben in allen Bereichen bessere Resultate zu erzielen. In Amerika der letzte Schrei, in Deutschland auf jeden Fall stark im kommen.

Nachdem gestern das neue Jahr begonnen hat und sich jeder gute Vorsätze ausgedacht hat, ist es meiner Meinung nach an der Zeit ein paar alte Lektionen aus seinem Buch „Die 4 Stunden Woche“ zusammenzufassen und sich bewusst zu machen.

Hier sind 3 kraftvolle Erfolgs-Lektionen vom Multi Millionär und Life Coach Tim Ferriss.

#1: Bewege Dich außerhalb Deiner Komfort-Zone

Durch das Buch „Die 4 Stunden Woche“ stellt Tim dem Leser immer wieder Aufgaben, in denen er sich in Situationen bewegen muss, in denen er sich nicht unbedingt wohl fühlt. Es geht darum die Handynummer einer fremden Person zu bekommen, und so weiter… Er macht das nicht rein aus Spaß und sieht einen tieferen Sinn in solchen Herausforderungen. Er beschreibt Erfolg als „die Anzahl der ungemütlichen Unterhaltungen, die Du bereit bist, mit Menschen zu führen.“

Es wird immer wieder ein Punkt kommen, an dem man sich Herausforderungen stellen muss, die außerhalb der eigenen Komfort-Zone liegen. Mit Personen zu sprechen und sie von Deinen Ideen zu überzeugen gehört zu dieser Herausforderungen. Nicht alle dieser Konversationen werden so verlaufen, wie Du es Dir gerne vorstellst. Das muss Dir klar sein. Nötig ist es trotzdem und es wird sich mehrfach lohnen.

Tim Ferriss bekam im Laufe der Produktion seines Buches insgesamt 27 Absagen, bevor ein Herausgeber bereit war sein Buch zu verlegen. Er war überzeugt, bewies Durchhaltevermögen und wurde dafür dementsprechend belohnt. Sein Buch kam auf den Markt und wurde direkt ein Bestseller.

#2: Das 80/20 Prinzip ist der Weg zum Erfolg

Das 80/20 Prinzip, auch Pareto Prinzip genannt, besagt, dass 80 Prozent der Ergebnisse einer bestimmten Aufgabe durch 20 Prozent der Tätigkeiten erzielt werden. Die restlichen 80 Prozent Arbeitsaufwand werden für die letzten 20 Prozent der Ergebnisse benötigt. → Perfektionismus

Dieses Prinzip legt die Grundlage für viele Konzepte und Lektionen von Tim Ferriss. Eine seiner Aussagen lautet, dass 80 Prozent des Umsatzes eines Unternehmens von 20 Prozent der Kunden produziert wird. Diese Tatsache ist für jeden Unternehmer enorm interessant und sollte vorallem im Bereich Marketing und bei der Preisstrategie berücksichtigt werden.

Ferriss sagt nun, dass Du 80 Prozent Deiner Tätigkeiten eliminieren beziehungsweise delegieren solltest, um Dich voll und ganz auf die verbleibenden 20 Prozent konzentrieren zu können, die bekanntlicherweise die meisten Ergebnisse produzieren. Diese Umstellung verschafft die eine riesige Menge an Zeit, die Du entweder wiederum sinnvoll nutzen oder in Deine Familie, Freizeit und in Deine Freunde investieren kannst. Das 80/20 Prinzip funktioniert natürlich auch umgekehrt.

Laut Ferriss sind in einem Unternehmen 20 Prozent der Kunden für 80 Prozent der Reklamationen, Beschwerden und Probleme verantwortlich. Wenn es Dir also gelingt Deine Zielgruppe genauer oder besser zu definieren und somit diese 20 Prozent loszuwerden, wirst Du Dir in Zukunft viel Zeit und Ärger sparen können.

Das Prinzip an sich setzt sich jedoch nicht auf die Zahlen 80/20 fest. Es können auch Verhältnisse von 70/30, 90/10 oder 99/1 auftreten. Wichtig ist das Grundverständnis und die Kreativität es in der Praxis anwenden zu können.

#3: Unterschätze nie den Einfluss von Zeit und Freiheit auf Deine Zufriedenheit im Leben

Ein Großteil der Menschen (vorallem wir als unternehmerische Typen) denken oft, dass Geld uns ultimativ glücklich machen wird. Leider weit gefehlt.. Geld ist in der Tat dafür verantwortlich, dass sich unsere Lebensqualität deutlich verbessern kann. Es gibt uns außerdem gute Voraussetzungen, um glücklich zu werden. Wahre Zufriedenheit und ein ausgeglichener Lifestyle hat viel mit Freiheit, Familie, Gesundheit und Leidenschaft zu tun.

Anstatt immer danach zu streben, wie Du es schaffen könntest, im nächsten Jahr noch mehr zu verdienen, als im vorherigen, solltest Du Dir einen Betrag überlegen, der reichen würde, um Dir Deinen gewünschten Lifestyle mit allerlei Reisen, Kosten, Spielzeugen und sonstigen Vergnügungen oder Notwendigkeiten finanzieren zu können.

Was heisst das für Dich? Wichtiger, als Dein Jahreseinkommen, ist der Betrag, den Du brauchst, um Deinen Lebensstil zu leben. Solange Du diesen Betrag nicht genau kennst, wird es enorm schwer werden, irgendwann zu sagen, dass Du wirklich glücklich und zufrieden bist. Es ist Dir vielleicht wichtiger, jedes Jahr 2 Monate in den Urlaub zu fahren, als noch 50.000 € mehr zu verdienen. Mach Dir also bewusst, was Du wirklich vom Leben erwartest und wie Du diesen Bedarf finanziell decken kannst. Diese Methode ist nebenbei auch für Deine Motivation enorm wichtig, da Du emotionale Erlebnisse mit dem erreichen Deiner Ziele verbindest.


Einen Kommentar hinterlassen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr in der Kategorie Erfolg

Von Null auf Hundert und wieder zurück – Warum scheitern nicht schlimm ist

Katja Porsch24. Februar 2017
Interview mit Moritz Bauer über Selbstbewusstsein und Internet Marketing

[Interview] Moritz Bauer über Selbstbewusstsein und digitale Unternehmen

Lukas Rehm5. Dezember 2016
7 Gründe, warum Du Risiken eingehen sollst wenn Du jung bist

7 Gründe warum Du Risiken eingehen solltest wenn Du jung bist

Lukas Rehm11. Juli 2016