5 effektive Wege zum richtigen Selbstmanagement | Art of Success

5 effektive Wege zum richtigen Selbstmanagement

Effektives Selbstmanagement ist auf dem Weg zum Erfolg ein Faktor, dem besonders viel Aufmerksam geschenkt werden muss und mit dessen Optimierung Du möglichst früh beginnen solltest.
Lifestyle
Bastian Meisen

Bastian ist Athlet im C-Kader des deutschen Skiverbandes, studiert International Management in Ansbach und wohnt in Garmisch-Partenkirchen. Er schreibt über seine Erfahrungen im Leistungssport, Persönlichkeitsentwicklung und Motivation.

Viele Menschen glauben fälschlicherweise, sie hätten in ihrem Leben zu wenig Zeit: Stress im Beruf, keine Zeit für Familie oder Hobbys.

Die Wenigsten suchen jedoch den Fehler bei sich selbst und versuchen aktiv etwas zu verändern.

Effektives Selbstmanagement

Es verstreichen ganze Stunden, in denen viele trotz Arbeitszeit ihren Zielen nicht näher kommen oder dass sie trotz Überstunden nicht mehr erreicht haben. Sie sind schlichtweg  fahrlässig, wenn es um das Gut ‚Zeit‘ geht.

Ich werde heute ein aus meiner Sicht sinnvolles Selbstmanagement vorstellen, das mir persönlich hilft die Doppelbelastung mit Profisport und Studium zu meistern.

Mein Trainingspensum beträgt sowohl im Sommer als auch im Winter annähernd 5 bis 6 Stunden pro Tag und das 6 Tage die Woche.

Des Weiteren verfolge ich ein Fernstudium, für das ich regelmäßig Arbeiten zu erledigen habe. Dabei versuche ich meine Abläufe so strukturiert wie möglich zu halten, indem ich ein simples System zur Optimierung meines Selbstmanagements anwende.

Diese 5 Schritte können Dir helfen, dein Selbstmanagement zu verbessern, sodass Du mehr Zeit für dich hast.

#1: Zeitmanagement 

Zeit kann man nicht managen! Wir haben keinen Einfluss darauf, wie die Zeit verrinnt.

Die Sekunden, Minuten und Stunden verstreichen ohne unseren Einfluss. Das einzige was wir tun können, ist unsere Einstellung gegenüber der Zeit zu ändern.

Das heißt, wir müssen beginnen zu handeln und die Zeit aktiv zu nutzen, denn nur das bringt uns voran!

#2: Vision

Dieser Begriff ist nichts Neues und jeder kann sich etwas darunter vorstellen.

Gerade weil er so offensichtlich ist, wird er oft vergessen. Eine Vision oder Leitbild ist die Grundlage für unsere Zukunft.

Du brauchst etwas, nach dem Du streben kannst, was Dich motiviert und Dir in schwierigen Zeiten wieder aufhilft!

Habe dieses Bild immer vor Augen: Wohin willst Du und wie willst Du dorthin kommen!

#3: Ziele schriftlich formulieren 

Bei dem ganzen Alltagsstress den Überblick nicht zu verlieren ist unglaublich schwer.

Warum machst Du es dir nicht leichter und formulierst deine Ziele schriftlich, sodass Du sie immer griffbereit hast und Dich daran orientieren kannst.

Ziele sind nichts anderes als kleine Zwischenetappen auf dem Weg zu Deiner Vision!

Einer Havard-Studie zufolge verdienen Menschen, die eine klare Zielsetzung für ihre Karriere und diese auch schriftlich niedergelegt haben, im Durchschnitt zehn mal mehr, als die jenigen, die ohne konkrete Vorstellungen in ihre Zukunft starten.


1) 83 Prozent hatten keine Zielsetzung für ihr Karriere und verdienten im Schnitt einen bestimmten Dollar-Betrag (1X)

2) 14 Prozent hatten eine klare Zielsetzung für ihre Karriere, diese aber nicht schriftlich festgelegt. Sie verdienten im Schnitt dreimal so viel Geld wie die erste Gruppe (3X)

3) 3 Prozent hatten eine klare Zielsetzung für ihre Karriere und diese auch schriftlich formuliert. Sie verdienten im Schnitt zehnmal so viel wie die erste Gruppe.


Schreibe das auf, was Du erreichen willst! Es lohnt sich!

#4: Effektive Prioritätenplanung 

Der Schlüssel liegt nicht darin, Prioritäten für das zu setzen, was auf Ihrem Terminplan steht, sondern darin, Termine für Ihre Prioritäten festzulegen.– Stephen R. Covey

Das bedeutet nichts anderes, als dass Du zuerst deine Prioritäten festlegst und danach Deine Termine richtest!

Warum solltest Du Zeit für Unwichtiges nehmen, sodass das Wichtige auf der Strecke bleibt?! Lerne Deine Aufgaben nach der Prioritätsstufe zu sortieren.

Hilfreich dafür ist die Prioritäten-Matrix von General Dwight D. Eisenhower. Dabei werden die Prioritäten nach Dringlichkeit und Wichtigkeit sortiert, was vier verschiedene Quadranten zur Folge hat. Prioritäten der Kategorie A, B und C, sowie einen Quadranten D für unwichtige Aufgaben.

Wende Dieses Modell auch an, denn es hat sich bewährt!

#5: Tägliche Arbeit effizient erledigen

Die ganze Planung ist nur Vorbereitung! Was zählt ist Dein Handeln!

Die bisherigen Schritte helfen Dir, dich selbst besser zu organisieren. Dein Selbstmanagement ist nichts anderes als effektives Prioritäten-Management!

Wenn du weißt was wichtig ist, dann erledige es. Handle! Nur so wirst Du in der Lage sein, Deine Ziele zu erreichen und Deiner Vision einen Schritt näher zu kommen! Plane effektiv und Arbeite effizient!

Ich persönlich habe besonders gute Erfahrungen mit dem Niederschreiben meiner Ziele gemacht.

Der Saisonausblick hilft mir, meinen Fokus auf die wichtigen Wettkämpfe zu legen und dient nach der Saison als simpler Abgleich meiner Vorstellungen mit der Realität.

Somit kannst Du dich selbst kontrollieren, ob du Schritt für Schritt das erreicht hast, was du Dir vorgenommen hast. Sollte das nicht der Fall sein, musst Du etwas ändern!

Die 5 Schritte zum erfolgreichen Selbstmanagement sind dafür ein guter Anfang.


Teile diesen Artikel mit Deinen Freunden

Einen Kommentar hinterlassen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr in der Kategorie Lifestyle

Selbstbewusstsein stärken und glücklich werden

6 Gewohnheiten, die Dein Selbstbewusstsein stärken und Dich glücklicher machen

Lukas Rehm1. Dezember 2016
Selbstbewusster werden durch diese fünf praktischen Tipps

Selbstbewusster werden — 5 praktische Tipps für mehr Ich-Stärke

Robert Körner6. November 2016
9 Dinge die Du wissen solltest, um ein grenzenloses Mindset zu entwickeln

9 Dinge die Du wissen solltest, um ein grenzenloses Mindset zu entwickeln

Lukas Rehm23. September 2016