7 grundlegende Methoden die Dir helfen, Deinen Traumjob zu finden | Art of Success

7 grundlegende Methoden die Dir helfen, Deinen Traumjob zu finden

Vielen Menschen fällt es immer schwerer ihren Traumjob zu finden, der sie fordert und inspiriert. Diese 7 Methoden helfen Dir, zu erfahren welcher Beruf zu Dir passt.
Entrepreneurship
Lukas Rehm
@rehmlukas

Lukas Rehm ist Gründer von Art of Success, Autor des Erfolgsratgebers Secret Art of Success und Student am Management Center Innsbruck. Mit einer Leidenschaft für persönliche Entwicklung hat Lukas diese Website ins Leben gerufen um gleichgesinnten Menschen das nötige Wissen zur Verfügung zu stellen, um langfristig ein erfolgreiches Leben zu führen.

Ich bin mir, wenn ich ehrlich bin, über die genauen Statistiken nicht bewusst, aber glaubst Du nicht auch, dass die Zahl der Menschen, die mit ihrem Beruf unzufrieden sind, wahnsinnig hoch ist?
Menschen, die jeden Tag aufs neue Tätigkeiten nachgehen, die sie nicht inspirieren, zufrieden stellen, fordern und die alles andere als ihrer Leidenschaft entsprechen, werden auf Dauer unglücklich.

Sobald Leute in das Berufsleben starten, oder sich in einem Entscheidungsprozess befinden, der über ihren späteren Beruf bestimmen soll, verlieren den Blick auf ihre Träume und gliedern sich in die Gesellschaft ein. Ab diesem Punkt bleibt meist schlicht und ergreifend nicht mehr genügend Zeit, um sich persönlich zu entfalten und an seinen Träumen zu arbeiten.

Wie findest Du Deinen Traumjob?

Wie findest Du also heraus, welcher Beruf zu Dir passt? Wie findest Du heraus, welche Tätigkeiten Du gerne und mit einer Grundüberzeugung ausüben kannst?

Diese sieben Methoden werden Dir helfen, Dich besser orientieren zu können und den Beruf zu finden, der Dich im Leben wirklich zufrieden machen wird.

#1: Halte Deine Augen offen

In einer Welt mit so vielen Ablenkungen, Illusionen und Verzerrungen ist es gar nicht so einfach.

Viele Menschen hören auf, nach besseren Möglichkeiten zu suchen, sobald sie einen Berufsweg oder einen Job gefunden haben. Das ist angesichts der Umstände ein verständliches Verhalten, wird Dir jedoch nicht helfen, das Optimum aus Deinem Leben herauszuholen. Ein guter Spruch lautet: Wer aufhört besser zu werden, wird bald aufhören gut zu sein.

Wer also aufhört, nach besseren Möglichkeiten, oder dem nächsten Level zu suchen, wird bald nicht mehr im Flow sein und unzufriedener werden.

Um Deinen wirklichen Traumjob oder den richtigen Berufsweg zu finden, musst Du Dir also die nötige Sinnesschärfe aneignen, um Chancen zu erkennen, Möglichkeiten zu nutzen und im richtigen Moment die richtige Person am richtigen Ort zu sein.

#2: Finde Deine Leidenschaft

Reichtum ist meist ein Nebenprodukt von Enthusiasmus und diesen kannst Du nur für Berufe oder Tätigkeiten entwickeln, die Deiner Leidenschaft entsprechen.

Es gibt hierbei einen großen Unterschied zwischen Dingen, die Du gern tust wie zum Beispiel Rad fahren, Backen oder Wandern und Deiner Leidenschaft wie zum Beispiel Sport oder Ernährung. Niemand wird Dich, außer im Spitzensport, fürs Radfahren bezahlen. Trotzdem kannst Du Deine Leidenschaft mit einer beruflichen Tätigkeit verbinden, die sich in genau diesem Bereich befindet.

Du wirst mit einer Leidenschaft für Natur und Sport als Manager in einem Unternehmen wie Sport Scheck oder Adidas bessere Leistungen bringen als in einem IT-Unternehmen. Allein aus dem Grund, dass sich Deine Leidenschaft mit Deinem Beruf in Einklang befinden würde.

#3: Bleibe nicht zu lange in einem Job

Je länger Du Dich in einem Zustand des Stillstandes befindest, desto träger wirst Du gegenüber Veränderungen und Fortschritt. Du gewöhnst Dich daran, an einem Ort zu bleiben und entwickelst eine gewisse Gemütlichkeit, die Dich im Leben einiges kosten kann.

Ich meine mit diesem Punkt nicht unbedingt, dass Du das Unternehmen wechseln solltest. Es gibt viele Möglichkeiten, auch firmenintern, den Job (am besten in eine besssere Position) zu wechseln. Eine Studie besagt, dass Menschen, die seit zwei Jahren den selben Beruf ausüben, durchschnittlich weniger verdienen als sie eigentlich verdient hätten. Also bleibe in Bewegung und strebe nach dem nächsten Level.

#4: Sei ambitioniert

Napoleon Hill beschreibt in seinem Buch ‚Denke nach und werde reich‘ seine Strategie, um, egal in welchem Unternehmen ganz nach oben zu kommen. Er verdankte seinen Erfolg der Gewohnheit, immer mehr zu leisten als von ihm verlangt und erwartet wurde. Diese ambitionierte Einstellung wurde von seinen Führungskräften geschätzt und dementsprechend belohnt.

Wenn junge Menschen sich überlegen, welchen Beruf sie später einmal ausüben wollen, wird meist zu realistisch gedacht. Sie überlegen sich, was für Personen in ihrem Alter üblich ist. Was ist ein normales Gehalt, was eine normale Position oder ein normaler Beruf? Dieses normale Denken hindert den Großteil der Menschen daran, ihren Traumjob zu finden, weil sie sich nicht trauen, ihn sich als Ziel zu setzen. Arnold Schwarzenegger sagte einmal, dass er schon immer nach dem Besten strebte und sich nicht mit weniger als dem Besten zufrieden gab.

Sei ambitioniert, setze Dir hohe Ziele und leiste mehr, als von Dir erwartet wird. Was für ein Erfolgskonzept!

#5: Entscheide Dich, welche Person Du sein willst

Wenn Du fünf bis zehn Jahre in die Zukunft schaust, welche Person willst Du dann sein?

Willst Du eine Führungskraft, ein Entrepreneur, ein Helfer, ein Revolutionär, ein Reisender oder ein sozialer Mensch sein?

Die Möglichkeiten, die Du hast, sind unendlich. Du kannst in diesem Leben alles erreichen oder machen was du willst. Die Frage ist… Weisst Du, was Du willst? Am Anfang schon das Ende im Sinn zu haben ist für Deinen Weg und Dein Leben sehr wichtig. Es ist wichtig zu wissen, in welcher Art und Weise Du einen Beitrag zu unserer Gesellschaft leisten willst und kannst.

Sobald Du Dich entschieden hast, wer Du in Deinem Leben einmal sein wirst, werden Dir die entsprechenden Berufe und Möglichkeiten auffallen. Egal was Du erreichen willst — Du kannst es schaffen.

#6: Denke über die Location nach

Mit Location meine ich nicht Deinen Arbeitgeber, die Stelle die Du besetzt oder einmal besetzen willst. Es geht eher um das Land, die Region und die Stadt in der Du arbeiten willst.

Viele Menschen sind mit ihrer Arbeit unzufrieden weil ihnen das Land in dem sie Leben nicht gefällt. Auch wenn dieser Punkt auf den ersten Blick nicht ganz so wichtig erscheint, gibt es viele Menschen, die schon immer den Traum haben in Amerika oder Afrika zu leben. Sie sind jedoch nicht in der Lage, sich aus ihrer momentanen Situation der Gemütlichkeit zu befreien und eine wegweisende Entscheidung zu treffen. Sei Dir also schon im Voraus über die Antwort auf folgende Frage bewusst.

Wo willst Du in fünf bis zehn Jahren leben?

Sobald Du eine Antwort auf diese Frage gefunden hast, kannst Du Dich auf die Suche nach Deinem Traumjob in den jeweiligen Ländern machen.

#7: Überlege, wer Deine Vorbilder sind

Eine gute Strategie, um herauszufinden welcher Beruf zu Dir am besten passt, ist Dir zu überlegen, wer Deine Vorbilder sind.

Vorbilder sind meist Menschen, zu denen Du aufsiehst und die Du bewunderst. Meist ist es unter anderem ihr Beruf oder ihre Position, die diesen Zustand der Bewunderung in Dir auslösen. Diese Personen sind ein guter Indikator, der Dir mehr über Deine unbewussten Ziele und Träume verraten kann. Vorbilder helfen Dir, die Nummer 5 dieser Liste leichter zu beantworten und herauszufinden, was Du in zehn Jahren beruflich gerne machen würdest.

Die beruflichen und privaten Karrieren Deiner Vorbilder sind oft eine gute Inspirationsquelle, um Deinen Traumjob und Deine Leidenschaft zu finden.


Teile diesen Artikel mit Deinen Freunden

Einen Kommentar hinterlassen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr in der Kategorie Entrepreneurship

6 kritische Fragen, die Dein Business Plan beantworten sollte

6 kritische Fragen, die Dein Business Plan unbedingt beantworten sollte

Lukas Rehm10. Dezember 2016
Interview mit Moritz Bauer über Selbstbewusstsein und Internet Marketing

[Interview] Moritz Bauer über Selbstbewusstsein und digitale Unternehmen

Lukas Rehm5. Dezember 2016
Das Bonavendi Team über den Startup Lifestyle

Das Team von Bonavendi über den Startup-Lifestyle

Lukas Rehm20. November 2016