Welche 4 Faktoren Du berücksichtigen musst bevor Du neben dem Beruf ein Business aufbaust | Art of Success

Welche 4 Faktoren Du berücksichtigen musst bevor Du neben dem Beruf ein Business aufbaust

Entrepreneurship
Lukas Rehm
@rehmlukas

Lukas Rehm ist Gründer von Art of Success, Autor des Erfolgsratgebers Secret Art of Success und Student am Management Center Innsbruck. Mit einer Leidenschaft für persönliche Entwicklung hat Lukas diese Website ins Leben gerufen um gleichgesinnten Menschen das nötige Wissen zur Verfügung zu stellen, um langfristig ein erfolgreiches Leben zu führen.

Es ist nicht gerade abwegig, dass sich viele Leute fragen: „Kann ich neben meinem Beruf ein Unternehmen gründen?“
Die Antwort ist in den meisten Fällen — JA, mit einer kleinen Einschränkung. Es muss es Teilzeit-Business sein.

Viele Leute gehen jedoch unvorbereitet in die Selbstständigkeit, ohne sich vorher einen konkreten Plan zurecht zu legen wie die finanziellen, zeitlichen und sonstigen Angelegenheiten in den Griff bekommen.

Solltest Du mit dem Gedanken spielen, Dir ein Teilzeit-Business zu suchen, solltest Du die folgenden viel Faktoren auf jeden Fall berücksichtigen:

#1: Einstellung / Mind-Set

Viele Leute machen bei der Suche nach einem Teilzeit-Business den Fehler und konzentrieren sich zu sehr auf das, was sie gerne machen oder wo ihre Leidenschaft liegt. Kein falscher Ansatz, doch sollte Dein Herz für eine Tätigkeit schlagen, die Deine volle Zeit in Anspruch nimmt und nicht ausgelagert werden kann, dann kann sich aus diesem Geschäft kein Teilzeit-Business entwickeln. Sei offen für neues, flexibel und überlege Dir im Voraus genau, ob das Geschäftsmodell Deinen Ansprüchen entspricht.

#2: Finanzen

Deine Situation ist ein offensichtlicher Faktor, wenn es darum geht, das richtige Teilzeit-Business zu finden. Franchise Unternehmen zum Beispiel, lassen sich mithilfe eines Geschäftsführer sehr leicht delegieren und mit wenig Zeitaufwand handhaben. Das Problem ist aber, dass es Unsummen kostet den Laden überhaupt erst einmal zu gründen und dann in Schwung zu bekommen. Überlege Dir also genau, welche kurzfristigen oder auch langfristigen Kosten auf Dich zukommen werden.

#3: Fähigkeiten / Wissen

Gerade im Bereich der Geschäftsmodelle, die nebenbei eingeleitet und geführt werden können, sind gewisse Fähigkeiten, wie zum Beispiel Dinge delegieren zu können unerlässlich. Es ist also meiner Meinung nach extrem wichtig, sich im Voraus das nötige Wissen und die Fähigkeiten anzueignen, ein Teilzeit-Business leiten zu können. Natürlich geht das ganze auch mit weniger Aufwand oder Professionalität. Das Ergebnis wird jedoch dementsprechend ausfallen. Vorbereitung ist also die halbe Miete!

#4: Zeit

Da Du im Bezug auf Deinen Beruf zeitlich sowieso schon relativ ausgelastet bist, solltest Du Dir ein Geschäftsmodell suchen, das Du betreiben kannst, ohne Deine Work-Life-Balance aus dem Gleichgewicht zu reißen. Produktives Arbeiten ist gefragt!

Solltest Du einen dieser vier Faktoren weniger oder gar keine Aufmerksamkeit schenken, wird es dementsprechend schwierig werden, ein geeignetes Teilzeit-Business zu finden, das Deinen Kriterien entspricht. Es soll ja den Nutzen haben, Dir mehr Freizeit und Freiheit zu ermöglichen — nicht anders herum.


Empfohlen: Secret Art of Success — Der Weg zu mehr Freiheit, Geld und Erfolg in Deinem Leben

Einen Kommentar hinterlassen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr in der Kategorie Entrepreneurship

6 kritische Fragen, die Dein Business Plan beantworten sollte

6 kritische Fragen, die Dein Business Plan unbedingt beantworten sollte

Lukas Rehm10. Dezember 2016
Interview mit Moritz Bauer über Selbstbewusstsein und Internet Marketing

[Interview] Moritz Bauer über Selbstbewusstsein und digitale Unternehmen

Lukas Rehm5. Dezember 2016
Das Bonavendi Team über den Startup Lifestyle

Das Team von Bonavendi über den Startup-Lifestyle

Lukas Rehm20. November 2016